Werner Luger Werner

Verkehrs- und Ordnungswidrigkeitenrecht

Im Bereich des Verkehrsrechts vertreten wir Sie bei der Geltendmachung von Schadenersatz- und Schmerzensgeldansprüchen, wenn Ihnen unverschuldet durch einen Unfall ein Schaden zugefügt wurde.
Ebenso sind wir gern behilflich, wenn jemand Sie als Unfallverursacher in Anspruch nimmt.

Dabei legen wir Wert auf eine schnelle und erfolgreiche Schadensregulierung u.a. durch

  • umfassende Schilderung des Unfallhergangs gegenüber der gegnerischen Haftpflichtversicherung unter Berücksichtigung der Rechtslage,
  • Information der eigenen Haftpflichtversicherung (Obliegenheitspflicht !),
  • Einsichtnahme in die amtliche Ermittlungsakte der Polizei,
  • Durchsetzung aller dem Geschädigten zustehenden Schadenspositionen (z.B. Repratur- oder Wiederbeschaffungskosten des Fahrzeuges, Schmerzensgeld bei Körperschäden, Verdienstausfall, Gutachterkosten, Nutzungsausfallentschädigung etc.) und
  • Durchsetzung der Rechtsanwaltsgebühren,die eine ersatzfähige Schadensposition darstellen.


Sollten Sie einen Verkehrsunfall erlitten haben, ist es hilfreich, wenn Sie uns den sog. HUK-Fragebogen bereits ausgefüllt zukommen lassen würden. Sind Sie dabei verletzt worden oder benötigen wir in einem anderen Zusammenhang von den Sie behandelnden Ärzten Stellungnahmen, bitten wir Sie, uns die Schweigepflichtentbindungserklärung mit Name und Anschrift des jeweiligen Arztes sowie von Ihnen unterzeichnet wieder zukommen zu lassen.

Wollen Sie sich über Ihren aktuellen Punktestand beim Verkehrszentralregister in Flensburg informieren, können Sie dies mittels eines Formulares tun.


Im Ordnungswidrigkeitenrecht helfen wir Ihnen bei der Abwehr von unberechtigten Bußgeldbescheiden, die gegen Sie aufgrund von Verstössen im Straßenverkehr erlassen worden sind. Gerade in Ermittlungsverfahren wegen Ordnungswidrigkeiten (Bußgeld) und in Strafsachen (Verfahren wegen angeblicher Geschwindigkeits- bzw. Rotlichtverstöße, wegen Führerscheinentzugs und Unfallflucht) ist eine anwaltliche Vertretung erforderlich. Dabei ist für den Ausgang des Ermittlungsverfahrens oftmals von maßgebender Bedeutung, erst die Einsichtnahme in die Ermittlungsakte zu erhalten, bevor der Sachverhalt aus Sicht des Mandanten gegenüber den Ermittlungsbehörden dargestellt wird.

Bau- und Immobilienrecht

Bau- und Immobilienrecht

- privates Baurecht

- öffentliches Baurecht

- Grundstücksrecht

- Maklerrecht

... mehr

Wirtschaftsrecht

Wirtschaftsrecht

- Arbeitsrecht

- Gesellschaftsrecht

- Handelsrecht

- Insolvenzrecht

... mehr

Zivil- und Erbrecht

Zivil- und Erbrecht

- Zivilrecht

- Erbrecht

... mehr

Internet- und Wettbewerbsrecht

Internet- und Wettbewerbsrecht

- Internetrecht

- Wettbewerbsrecht

- Urheberrecht

... mehr

Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Miet- und Wohnungseigentumsrecht

- Mietrecht

- Wohnungseigentumsrecht

... mehr

Verkehrs- und Ordnungswidrigkeitenrecht

Verkehrs- und Ordnungswidrigkeitenrecht

- Verkehrsrecht

- Ordnungswidrigkeitenrecht

... mehr