Werner Luger Werner
Rechtsanwältin Marika Bjick beim 27. Business-Frühstück
Rechtsanwältin Marika Bjick beim 27. Business-Frühstück

Werbung

Auch für Werbeinhalte (z.B. Werbebanner, Werbemails) auf Webseiten gibt es – selbstverständlich – klare gesetzliche Vorgaben, die genau regeln, was alles verboten ist.

Es muss klar erkennbar sein


■ Werbung als Werbung


■ Person, in deren Auftrag die Werbung erfolgt



Außerdem sind die allgemeinen Vorschriften der §§ 1, 3 UWG einzuhalten, d.h.:


■ Werbung muss klar vom sonstigen Inhalt getrennt werden


■ Werbung darf nicht unwahr oder irreführend sein


■ Angebote zur Verkaufsförderung wie Preisnachlässe, Zugaben und Geschenke müssen als klar solche erkennbar sein und


■ die Bedingungen für ihre Inanspruchnahme müssen leicht zugänglich sein sowie klar und unzweideutig angegeben werden


■ Preisausschreiben oder Gewinnspiele mit Werbecharakter müssen klar als solche erkennbar und die Teilnahmebedingungen leicht zugänglich sein sowie klar und unzweideutig angegeben werden.


Eine Checkliste zum Downloaden mit den hier dargestellten Punkten finden Sie hier:

Wichtiger Hinweis

Wichtiger Hinweis zu unseren Checklisten und Ausführungen!

... mehr

Impressum

Datenschutz

Muster einer Datenschutzerklärung

Kontakt

Disclaimer

Werbung

Produkt- und Leistungsbeschreibung

Widerrufs- und Rückgaberecht

Zustandekommen des Vertrages

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Urheberrechte